Starke Partnerschaft für gutes Klima

Presseinformation [PDF; 90 KB]
Pressebilder [ZIP; 1895 KB]

Stuttgart, 21. Dezember 2011 – Driven by performance: Das ist das Motto von MAHLE Aftermarket. Dieses Motto gilt ab sofort nicht nur für die schnelle, zuverlässige Bereitstellung der Marken MAHLE Original, Knecht, Metal Leve, Clevite und Perfect Circle, sondern auch für die Klimaservice-Gerätefamilie ACxpert von Behr Service. Mit anderen Worten: Kunden im Aftermarket können ab sofort und überall auf der Welt auch ihre Werkstattausrüstung für den vollautomatischen Klimacheck über MAHLE Aftermarket beziehen.

MAHLE Aftermarket und Behr Service: Beide Namen stehen seit vielen Jahren für konsequente Kundenorientierung. Behr Service verfügt über langjährige Entwicklungskompetenz und umfassendes Know-how bei Klimaservicegeräten sowie bei Ersatzteilen für Motorkühlung und Klimatisierung, MAHLE Aftermarket ist geschätzter Partner von Handel, Werkstätten und Motorinstandsetzungsbetrieben in aller Welt. Diese Kompetenzen beider Unternehmen sind nun in Form einer Kooperation bei Klimaservicegeräten überzeugend zusammengeführt. Mit klarem Nutzen für Kunden im Aftermarket: Sie erhalten höchste Qualität bei Produkten und im Service. Und können ihrerseits – durch das Bereitstellen von Klimaservice sowohl für das etablierte Kältemittel R-134a wie auch für das neue Kältemittel HFO-1234yf – ihren Kunden ebenfalls besten Service bieten.

Die sichere Variante: Zwei Klimageräte für zwei Kältemittel

Hohe Durchläufe im täglichen Einsatz in der Profiwerkstatt: Das war die Zielsetzung bei der Entwicklung der Klimaservicegeräte Behr ACxpert 1000a und ACxpert 2000yf. Während ACxpert 1000a für den schnellen, kostengünstigen Wechsel des etablierten Kältemittels R-134a ausgelegt ist, wurde das innovative ACxpert 2000yf in enger Kooperation mit namhaften Fahrzeugherstellern eigens für das neue Kältemittel HFO-1234yf konzipiert.

Doch warum gleich zwei neue Geräte? Ganz einfach: Obwohl seit 1. Januar 2011 das bislang eingesetzte Kältemittel R-134a in keinem neu typgeprüften Fahrzeug mehr eingesetzt werden darf, können alle im Bestand befindlichen Klimaanlagen auch weiterhin mit R-134a befüllt werden. Werkstätten werden also künftig zweigleisig fahren – und neben der neuen auch die bisherige Technologie noch für mindestens 20 Jahre bereitstellen müssen.

Beide Klimaservicegeräte ermöglichen einen vollautomatischen Klimaservice: Absaugen und Recycling des Kältemittels, automatische Trennung sowie Neubefüllung von Kältemittel und Öl, Vakuum- und Drucktests zur Dichtigkeitsprüfung, integrierte Spülfunktion und – beim ACxpert 2000yf – ein ausgereiftes, zertifiziertes Sicherheitskonzept für das als schwer entflammbar klassifizierte HFO-1234yf. Zudem verfügen beide Geräte über eine Vielzahl praxisgerechter Features: Kompakte, robuste Bauweise, einfach und intuitiv zu bedienender Touchscreen, gut sichtbarer Anzeige des aktuellen Betriebszustandes, ein großes Druck-Manometer für die Kontrolle des Prozesses auch aus der Entfernung sowie eine integrierte Spülfunktion für ein optional erhältliches externes Spülgerät.

MAHLE Aftermarket – Servicekompetenz vom Start weg

Der Vertrieb der Klimaservicegeräte über die weltweite, starke Marktpräsenz von MAHLE Aftermarket markiert den Start einer dauerhaften Partnerschaft. Eine umfassende technische Einweisung direkt nach dem Kauf und die regelmäßige Wartung durch einen zertifizierten Service-Partner sind ebenso Bestandteil des Gesamtkonzepts wie die bedarfsgerechte Bereitstellung von Ersatzteilen und die schnelle Beantwortung technischer Anfragen. Als Ansprechpartner stehen dabei wie gewohnt die Vertriebsmitarbeiter von MAHLE Aftermarket zur Verfügung, unterstützt von erfahrenen Behr-Servicegeräte-Experten. Beste Voraussetzungen also für eine dauerhafte, starke Partnerschaft in Sachen Klima.

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 5,3 Mrd. EUR und beschäftigt mehr als 47.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.