MAHLE plant Logistikzentrum für den Aftermarket in Russland

Presseinformation [PDF; 83 KB]

 Stuttgart/Moskau, 06. Juni 2012 – Mit dem Kauf eines 50.000 Quadratmeter großen Grundstücks in Obninsk/Russland läutet MAHLE eine neue Phase seiner Aftermarketstrategie in Osteuropa ein.

In Obninsk in der Region Kaluga, circa 70 km südwestlich von Moskau, soll ein 10.000 Quadratmeter großes Versandzentrum für den Ersatzteilhandel in Russland und Weissrussland entstehen. Der Baubeginn ist für 2013, die Inbetriebnahme für Anfang 2014 geplant. Zu einem späteren Zeitpunkt können dort auch Produktionseinheiten von MAHLE angesiedelt werden.

Die Produktion von Light Vehicles (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) in Russland lag 2011 bei 2,1 Millionen Fahrzeugen, der Fahrzeugabsatz bei 2,6 Millionen Einheiten. MAHLE geht in seinen Prognosen von einem durchschnittlichen Wachstum des Fahrzeugabsatzes bis 2017 von jährlich vier bis fünf Prozent aus.

In Russland und Weißrussland sind derzeit circa 40 Millionen Fahrzeuge registriert. Von diesen Fahrzeugen sind etwa acht Millionen Fahrzeuge zwischen fünf und zehn Jahre alt und circa 15 Millionen über zehn Jahre. Durch das sinkende Durchschnittsalter der registrierten Fahrzeuge und den bis 2017 auf 51 Millionen Einheiten anwachsenden Fahrzeugbestand steigt auch die Nachfrage nach Qualitätsersatzteilen von Markenherstellern wie MAHLE.

„In den vergangenen Jahren konnten wir das MAHLE Aftermarket-Vertriebsnetz in Russland und Weissrussland stetig optimieren und das Geschäftsvolumen auf ein Niveau bringen, welches einen regionalen Standort in Russland rechtfertigt“, so Arnd Franz, Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket bei MAHLE. „Wir erwarten für die Zukunft eine deutliche Steigerung unserer Marktanteile durch die regionale Nähe und kürzere Wege zu den Kunden in allen Regionen Russlands und Weissrusslands bei gleichzeitiger Erweiterung unseres Produkt- und Lieferprogramms“, so Arnd Franz weiter.

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Mrd. EUR und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.