MAHLE Original Turbolader-Programm wird um Ladeluftkühler erweitert

Presse Information [PDF; 99 KB]
Bild MAHLE Ladeluftkühler [JPG; 21 MB]

Frankfurt, 11. September 2012 – Nach der Einführung von Turboladern für Pkw und Nutzfahrzeuge erweitert MAHLE Aftermarket sein Angebot für aufgeladene Motoren nun um Ladeluftkühler.

Die Ladeluftkühler in Erstausrüstungsqualität werden überwiegend beim Kühlerspezialisten Behr und beim Gemeinschaftsunternehmen MAHLE Behr Industry gefertigt und von MAHLE Aftermarket unter der Marke MAHLE Original in Ergänzung zum im Aufbau befindlichen Turbolader-Programm weltweit vertrieben.

Bei der Mehrzahl der bisher zugelassenen Fahrzeuge mit aufgeladenen Motoren ist ein luftgekühlter Ladeluftkühler Teil eines Moduls, welches in der Stirnfläche des Fahrzeugs verbaut wird. Dadurch ist er anfällig für Kollisionsschäden und muss in solchen Fällen getauscht werden.

Viele moderne Motoren setzen indes auf indirekte Kühlung, die über einen sekundären Kühlmittelkreislauf die Ladeluft direkt vor dem Motor kühlt. Durch kürzere Ladeluftleitungen werden so Effizienzverluste vermieden und das Ansprechverhalten des Motors deutlich verbessert.

Die MAHLE Ingenieure raten für beide Lösungen vor allem bei Verdichterrad-Schäden im Turbolader zu Vorsicht. In diesen Fällen können sich Metallsplitter aus dem beschädigten Verdichterrad im nachgelagerten Ladeluftkühler festsetzen, diesen beschädigen oder geraten später über den Lufteinlass in den Verbrennungsraum, was zu erheblichen Motorschäden führen kann. Deshalb gilt: Bei Turboladerschäden mit defektem Verdichterrad sollte der Ladeluftkühler mitgetauscht werden.

Das MAHLE Original Ladeluftkühlerprogramm wird gleich zur Markteinführung Anfang 2013 über 300 Sachnummern umfassen und damit eines der führenden Angebote der Branche sowohl für Pkw als auch für Nutzfahrzeuge sein. Der Versand wird zunächst zusammen mit allen anderen MAHLE Aftermarket-Produkten vom Zentrallager in Schorndorf/Stuttgart (Deutschland) erfolgen, später dann auch von den MAHLE Regionallägern.

Über MAHLE

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.

Für Rückfragen:
MAHLE Aftermarket GmbH
Andrea Arnold
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-13124
Fax: +49 (0) 711/501-13700
andrea.arnold@mahle.com