MAHLE Aftermarket und Voith vereinbaren Zusammenarbeit zum Vertrieb von Luftkompressoren

Presse Information [PDF; 104 KB]
Bild Luftkompressor [JPG; 3235 KB]

Frankfurt, 11. September 2012 – MAHLE Aftermarket wird zukünftig den Vertrieb von Luftkompressoren aus der Voith-Produktion an den freien Teilehandel übernehmen. Darauf einigten sich die beiden Systemzulieferer im Rahmen der Automechanika in Frankfurt.

Die von Voith entwickelten und hergestellten Luftkompressoren sind Kernbestandteil des Druckluftsystems von Nutzfahrzeugen, welche wiederum die Bremsanlage und sonstige pneumatische Funktionen im Fahrzeug mit dem notwendigen Betriebsdruck versorgt. Voith beliefert serienmäßig verschiedene führende Nutzfahrzeughersteller mit Luftkompressoren, die durch innovative konstruktive Lösungen erhebliche Effizienzvorteile und damit Kraftstoffeinsparungen ermöglichen. Das von MAHLE Aftermarket vertriebene Sortiment macht diese Vorteile jetzt auch für bereits in Betrieb befindliche Fahrzeuge zugänglich.

Unter anderem zeichnen sich die Produkte durch eine mehrstufige Kompression mit Zwischenkühlung und einen Leerlaufmodus aus, welcher in Abhängigkeit des Betriebsdrucks aktiviert wird. Die Vorzüge des zweistufigen Prinzips bewähren sich vor allem bei Fahrzeugen mit hohem Luftbedarf.

MAHLE Aftermarket vertreibt die Luftkompressoren über sein umfassendes Distributionsnetzwerk unter der bekannten Marke MAHLE Original. Der weltweite Vertrieb wird unterstützt durch ein umfassendes Marketingkonzept und technische Schulungen durch MAHLE Ingenieure, die in Fragen der Diagnose und Reparatur von Luftkompressor-Schäden bis auf Werkstattebene unterstützen. MAHLE Aftermarket und Voith arbeiten zudem an einem verstärkten Einsatz von MAHLE Motorkomponenten.

Beide Unternehmen sehen in der Kooperation eine ideale Lösung zur Versorgung des freien Reparaturmarkts mit technisch führenden Luftkompressoren in Erstausrüstungsqualität. „Die von Voith gelieferten hochmodernen Luftkompressoren ergänzen auf ideale Weise unser attraktives Teilesortiment für Nutzfahrzeuge im motorischen Umfeld“, erläutert Arnd Franz, Leiter des MAHLE Geschäftsbereichs Aftermarket die Zusammenarbeit.

„Wir versprechen uns durch die große Marktdurchdringung und hohe Fachkompetenz von MAHLE Aftermarket im Handel mit Automotive-Komponenten in naher Zukunft einen effektiven Absatz unserer innovativen Produkte", so Eberhard Bredel, Leiter der Produktgruppe Verdichtersysteme von Voith.

Über MAHLE

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden EUR und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.

Für Rückfragen:
MAHLE Aftermarket GmbH
Andrea Arnold
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-13124
Fax: +49 (0) 711/501-13700
andrea.arnold@mahle.com