Zukunftstrends: Künftig sind Qualität und Innovationskraft gefragter denn je

Presse Information [PDF; 107 KB]
Bild MAHLE Range Extender [JPG; 3849 KB]
Bild MAHLE Downsizing Technology Demonstrator [JPG; 2884 KB]

Frankfurt, 11. September 2012 – Verbrennungsmotor mit Downsizing, Hybridantriebe, Elektro- oder Brennstoffzellenantriebe: Welche Antriebskonzepte werden in Zukunft unsere Mobilität gewährleisten und welche Auswirkungen hat das auf die Automobillieferanten und Servicestrukturen?

Angesichts der Verknappung fossiler Brennstoffe und weltweit wachsender Mobilitätsansprüche ist die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und somit der CO2-Emissionen zu einem entscheidenden Faktor für die Zukunftsfähigkeit der Automobilindustrie geworden. Im Laufe des letzten Jahrzehnts wurden bereits sehr beeindruckende Resultate erzielt und noch immer ist das Potenzial nicht vollständig ausgeschöpft.

MAHLE übernimmt bei der Versorgung der Automobilhersteller mit innovativen Lösungen eine sehr aktive Rolle. Ideen und Komponenten von MAHLE ermöglichen zum Beispiel die Reduzierung des Hubraums und des Motorgewichts oder verringern die im Motor auftretenden Reibungsverluste. Turbolader, geregelte Ölpumpen und Ladeluftkühler sind beispielsweise entscheidende Komponenten bei Downsizing – Komponenten, für die MAHLE der führende Entwicklungspartner der Automobilbranche ist.

Der Gesamtbeitrag, den MAHLE zur Optimierung des Antriebsstrangs geleistet hat, wird am Beispiel des technologisch richtungsweisenden 1,2-Liter-Ottomotors mit Turboaufladung deutlich, den MAHLE als Demonstrationsobjekt selbst entwickelt und gebaut hat. Er ist mit vielen innovativen Komponenten von MAHLE ausgestattet und auch in Mittelklassefahrzeugen für Versuchs- und Demonstrationszwecke eingebaut. Dort sorgt er für ausgezeichnete Fahrleistungen, die mit einem herkömmlichen Saugmotor gewöhnlich nur durch ein doppelt so großes Hubvolumen realisierbar sind. Dabei hat er im Vergleich zu dem vergleichbaren Saugmotor einen etwa 30 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch.

Eine viel versprechende Lösung bei der Elektrifizierung von Fahrzeugantrieben ist das Range Extender-Konzept. Bei dieser Konstruktion lädt bei Bedarf ein zusätzlicher kleiner Verbrennungsmotor in Kombination mit einem Generator während der Fahrt die Antriebsbatterie wieder auf und erhöht so die Reichweite des Fahrzeugs wesentlich. MAHLE hat einen solchen Range Extender entwickelt. Der Zweizylinder-Reihen-Ottomotor hat eine Leistung von 30 Kilowatt, was für den Erhalt der elektromotorischen Fahrdynamik vollkommen genügt. In einem Fahrzeug der Kompaktklasse eingebaut, erfüllt der Range Extender-Antrieb die Euro-6-Emissionswerte und reduziert die CO2-Emissionen des Fahrzeugs auf weniger als 50 Gramm pro Kilometer und ermöglicht dabei gleichzeitig eine Reichweite von über 500 km.

Für den Aftermarket rechnet MAHLE zwar langfristig mit einem Rückgang der Stückzahlen für klassische Motorenteile, gleichzeitig aber mit einer weitgehenden Kompensation über den höheren Wert der für moderne Motoren erforderlichen Komponenten. Wichtigster Faktor im Bereich des Antriebsstrangs bleibt aber die zunehmende Bedeutung von Austauschkomponenten in der Motorperipherie. Beispiele hierfür sind Turbolader, Ladeluftkühler oder auch AGR-Komponenten.

Im freien Teilehandel bietet MAHLE seinen Kunden, – Teilehandel, Werkstätten und Instandsetzern, – genauso innovative und qualitativ hochwertige Lösungen und Produkte wie für die Erstausrüstung an. Automobilhersteller und Händler profitieren von einem professionellen und vertrauenswürdigen Ruf der Marke MAHLE, die zu einem gesteigerten Wert und einer längeren Lebensdauer der Fahrzeuge beiträgt.

Insbesondere neue Motorgenerationen mit höherer Leistung erfordern Ersatzteile von höchster Qualität, um das Ausfallrisiko weiterhin so gering wie möglich zu halten. Denn bei den immer komplexeren Motoren können Schäden und Ausfälle hohe Reparaturkosten verursachen, weshalb der Einsatz von High-End-Qualitätsersatzteilen auch wirtschaftlich sinnvoll ist.

Über MAHLE

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.

Für Rückfragen:
MAHLE Aftermarket GmbH
Andrea Arnold
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-13124
Fax: +49 (0) 711/501-13700
andrea.arnold@mahle.com