Übernahme von RTI Technologies abgeschlossen

Pressemitteilung [PDF; 102 KB]

Stuttgart/Ann Arbor, Januar 2013 – MAHLE Clevite schloss am 01. Januar 2013 die Transaktion zur Akquisition der Vermögensgegenstände von RTI Technologies ab. Unter der Firmierung MAHLE Clevite Inc., RTI Division entwickelt und vertreibt der Spezialist für Automobilwartungsgeräte sein Produktspektrum unter dem Markennamen MAHLE weiter.

Mit der Akquisition baut MAHLE die Geschäftsaktivitäten im Bereich der Werkstattausrüstung für den Aftermarket aus. Zum Produktspektrum des des neuen Konzernmitglieds zählen Automobilwartungsgeräte, Klimaservicegeräte sowie Systeme zum Austausch von Flüssigkeiten und zur Befüllung von Reifen mit Stickstoff.

„Angesichts des langfristig angelegten Konzepts für den Automotive Aftermarket als weltweit wichtigen Vertriebsweg für MAHLE erweitert diese Akquisition unser strategisches Produkt- und Dienstleistungsspektrum und stärkt somit unsere Marktposition insbesondere in Nordamerika“, sagte Dan Moody, Geschäftsführer von MAHLE Aftermarket in Nordamerika. MAHLE Clevite Inc.,

RTI Division bleibt in York, Pennsylvania/USA ansässig. Mit seinen Produkten beliefert das Unternehmen weltweit Kunden aus dem freien Aftermarket sowie führende Erstausstatter. Als Mitglied des MAHLE Konzerns wird sich MAHLE Clevite Inc., RTI Division auf kontinuierliches Umsatzwachstum und den Kundendienst in Nordamerika sowie auf potenzielle Geschäftserweiterungen in anderen Regionen konzentrieren.

Weitere Informationen erfahren Sie unter www.mahle.com

Über MAHLE

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern. Der Konzern erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter weltweit.

MAHLE Aftermarket nutzt die Kompetenz in der Erstausrüstungsentwicklung für Kunden aus dem freien Teilehandel. So bedient das Unternehmen Partner in Handel, Werkstatt und Motoreninstandsetzung mit über 100.000 MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. Umfassende Services und individuelle Schulungsangebote ergänzen das Produktportfolio. MAHLE Aftermarket ist an 16 internationalen Standorten, und diversen Vertriebsbüros, mit mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten und erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von 775 Millionen Euro.