MAHLE Aftermarket eröffnet Vertriebsbüro in Südafrika

Pressemeldung [PDF; 27 KB]

Stuttgart, 18. März 2014 – MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich von MAHLE, hat am 3. März 2014 ein Vertriebsbüro im südafrikanischen Port Elizabeth eröffnet. Die Niederlassung bietet Kunden einen umfassenden Service vor Ort und soll dazu beitragen, die Position der Marke in der südafrikanischen Region weiter zu stärken.

Der neue Vertriebsstandort der MAHLE Aftermarket GmbH wird künftig neben Südafrika auch die Länder Botsuana, Namibia. Simbabwe, Sambia, Mosambik, Angola sowie das Königreich Lesotho betreuen. Der Fokus liegt damit auf der gesamten südafrikanischen Region. Das erleichtert den Erfahrungsaustausch und ermöglicht es, schneller und effektiver auf regionale Besonderheiten einzugehen. Für die Kunden vor Ort ergibt sich dadurch eine individuellere und flexiblere Betreuung und Zugang zu dem breiten MAHLE Produktportfolio: über Turbolader, Thermostate und Motorenteile bis hin zu Filtern. Darüber hinaus befindet sich das neue Vertriebsbüro, das von Chris Stanbridge (Head of MAHLE Aftermarket Southern Africa Branch) geführt wird, direkt am Produktionsstandort des MAHLE Behr Werks in Port Elizabeth, sodass Synergien bereits vor Ort optimal genutzt werden können und auch das Ausschöpfen künftiger Wachstumspotenziale ermöglicht wird.

Der neue Vertriebsstandort soll zudem die Position der MAHLE Aftermarket GmbH auf dem afrikanischen Markt stärken. „Afrika ist ein Kontinent mit großem Potenzial“, sagt Georges Mourad, Leiter Mittlerer Osten/Afrika und Vertriebsleiter Mittlerer Osten/Afrika und Übersee. „Es gibt einen sehr großen und vielfältigen Fahrzeugbestand; alle OEMs sind auf diesem Markt vertreten. Die Region wird daher auf Grund ihres Wachstums in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.“ MAHLE wird seine Kunden in der Region weiter direkt aus seinen Standorten in Europa, USA, Brasilien und Asien beliefern. Die Einrichtung eines Auslieferungslagers am selben Standort ist zukünftig bei entsprechender Geschäftsentwicklung möglich.

Über MAHLE

Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern. Als Geschäftsbereich Thermomanagement wurde zum 1. Oktober 2013 die ehemalige Behr-Gruppe – einer der weltweit führenden Erstausrüster im Bereich Fahrzeugklimatisierung und Motorkühlung – in den MAHLE Konzern integriert. Im Geschäftsbereich Industry sind alle Non-Automotive-Aktivitäten des Konzerns mit Produkten aus den Anwendungsfeldern der Filtration, des Thermomanagements und der Großmotoren für industrielle Einsätze gebündelt. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität.

MAHLE ist auf allen wichtigen Weltmärkten vor Ort präsent. Rund 65.000 Mitarbeiter werden 2014 an 140 Produktionsstandorten sowie in zehn großen Forschungs- und Entwicklungszentren voraussichtlich einen Umsatz von rund zehn Milliarden Euro erwirtschaften.

Über MAHLE Aftermarket

MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich, ist weltweit mit zahlreichen Logistikzentren und regionalen Niederlassungen an 17 Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Der Geschäftsbereich verzeichnete 2012 weltweit ein Umsatzvolumen von 797 Millionen Euro.


Mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH erfahren Sie unter: www.mahle-aftermarket.com