Eröffnet: MAHLE Aftermarket Logistikzentrum in Russland

Pressemeldung [PDF; 28 KB]

Stuttgart, den 17. März 2014 – Mit 30 Mitarbeitern, 10.400 Quadratmetern Lager- und circa 1.800 Quadratmetern Büro- und Schulungsfläche verstärkt MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich von MAHLE, seine Präsenz im osteuropäischen Kfz-Teilemarkt . Bereits seit Mitte Januar werden im neuen Logistikzentrum in Obninsk/Russland planmäßig erste Lieferungen entsendet. Das Besondere: MAHLE Aftermarket hat hier für seine Kunden in Russland und Weißrussland eine eigene Organisation geschaffen, um einen einfacheren Zugang zu MAHLE Produkten und Service zu gewährleisten.

„Mit der neuen Mannschaft in den Bereichen Vertrieb, Logistik, technischer Service und Verwaltung sehe ich uns bestens dafür aufgestellt, unser Angebot exakt am steigenden Kundenbedarf für MAHLE Produkte auszurichten und die Versorgungsqualität für die Zukunft zu sichern“, erklärt Arnd Franz, Leiter des MAHLE Geschäftsbereichs Aftermarket. So verkürzen sich durch die Lagerung vor Ort die Lieferzeiten, der lokale technische Support vermittelt umfassendes Reparatur-Know-how und der Verzollungsprozess für unsere Kunden entfällt – das erspart den Kunden die Zollgebühren und Formalitäten. Zudem verbessert sich dadurch der Zugang für MAHLE zu den immer bedeutenderen Regionen im Süden und im Zentrum Russlands.

Bislang versorgte MAHLE Aftermarket die russischen und weißrussischen Kunden von Deutschland aus mit Filtern, Motorenteilen, Thermostaten und Turboladern passend für alle bedeutenden Fahrzeugmarken – von Alfa Romeo über Škoda bis hin zu VW – sowie für Nutzfahrzeuge renommierter internationaler Hersteller wie MAN, Mercedes-Benz, Scania und Volvo. Die neue MAHLE Aftermarket-Vertriebsniederlassung mit angeschlossenem Logistikzentrum befindet sich in der Region Kaluga, rund 100 km südwestlich von Moskau, im Industriepark Vorsino der Stadt Obninsk, direkt an der Strecke zwischen Moskau und den beiden Metropolen Kiew und Minsk.

Über MAHLE

MAHLE ist auf allen wichtigen Weltmärkten vor Ort präsent. Rund 65.000 Mitarbeiter werden 2014 an 140 Produktionsstandorten voraussichtlich einen Umsatz von rund zehn Milliarden Euro erwirtschaften. In zehn großen Forschungs- und Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten über 4.000 Entwicklungsingenieure und Techniker an zukunftsweisenden Konzepten, Produkten und Systemen.

Über MAHLE Aftermarket

MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich, ist weltweit mit zahlreichen Logistikzentren und regionalen Niederlassungen an 17 Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Der Geschäftsbereich verzeichnete 2012 weltweit ein Umsatzvolumen von 797 Millionen Euro.